Classic Gala Schwetzingen findet statt!

Classic Gala Schwetzingen findet statt!

Inmitten eines für alle Menschen schwierigen Jahres, gibt es nicht nur für Oldtimerliebhaber am kommenden Wochenende (4.-6. September) einen kleinen Lichtblick. Bei angekündigtem Sonnenschein, kann die seit Jahren von Veranstalter Jojannes Hübner etablierte Classic Gala im  Schlosspark Schwetzingen durchgeführt werden. Natürlich unter und mit Corona-Bedingenungen, um die Gesundheit der Teilnehmer und Besucher gewährleisten zu können.

“Back zu Normalität” könnte man auch als Überschrift der Classic Gala Schwetzingen 2020 verwenden. Nachdem fast alle Oldtimerveranstaltungen bisher abgesagt wurden. Als Freilicht-Event und der schon immer große Abstand der ausgestellten Fahrzeuge im Schlosspark, was Fotojäger natürlich lieben, sind nun natürlich willkommene Pluspunkte in der Abstimmung mit Corona-Richtlinien gewesen. Der Geschäftsführer der Schlösser und Gärten in Baden Württemberg, Michael Hörrmann, begrüßte das zugrundeliegende Hygiene-Konzept und unterstützte die Einschätzung, dass der kreisrunde Barock-Achsengarten mit seinen strikten Zugangskontrollen sehr gute Voraussetzungen für eine sichere Durchführung der Sonderschau biete.

Schlosspark Jaguar classic Gala Schwetzingen

Was gibt es bei der Classic-Gala Schwetzingen 2020 zu sehen?

Gut 150 Fahrzeuge sind ausgestellt, die sich teils in Sonderschauen präsentieren.

Der älteste deutsche Oldtimerclub ASC kümmert sich wieder vornehmlich um die ältesten Autos der Mobilitätsgeschichte, neben dem Benz von 1895 wird man längst vergangene Marken wie Dux, Essex, Grade, Horch oder Wanderer sehen und die Stars der Mercedes-Automobilgeschichte, wie etwa Rennwagen der 20er Jahre, die eleganten Kompressor-wagen der 30er Jahre, wie den 540 K als Cabriolet A. Die Mercedes-Benz IG folgt der Idee des Zeitstrahls mit einer „Allee der Jahrzehnte“ in der für jede Dekade ab 1950 zwei typische Mercedes gezeigt werden.

Dazu Automobiljubiläen:

Talbot Frankreich feiert 100 Jahre und erwartet werden aus der Schweiz ein elegantes Talbot Cadette Cabriolet der Karossiers Worblaufen aus dem Jahr 1937. Weiter ein Talbot T110/150 Course im echten französisch-hellblau (bleu de ciel) was für die Rennwagen des Jahres 1934 steht. Ein blaues Werkscabriolet des Typs T150 C von 1937 trifft auf das rot-schwarze Talbot Lago T26 Cabriolet von 1948, als die Merke schwer mit der Luxuswagensteuer in Frankreich zu kämpfen hatte und schließlich rundet das T14 America-Coupé von 1957 den Reigen der schönsten Vertreter der Traditionsmarke Talbot ab.

10 Jahre jünger ist die Carozzeria Pininfarina, vertreten natürlich von vielen Ferrari, aber auch das Peugeot 404 Coupé und der 403 Kombi, die ebenso von Pininfarina gestaltet wurden, wie der Alfa oder Fiat 124 Spider.

Die Classic Gala Schwetzingen steht nicht nur für edle edle Vorkriegskarosserien. Sie hat auch den Ruf, exorbitant seltene und skurrile Fahrzeuge zu präsentieren. 2020 wird ein Geländewagen von Ferrari dort stehen. Gibt es nicht? Ok, nicht ab Werk, aber ein Unikat.

Der Jerrari!

Bill Harrah baute in Reno, Nevada, im Wettbewerb zum teuren Las Vegas die ersten Casinos und schuf eine zweite Glitzerwelt in der Wüste. Die brachte schnell so viel Geld, dass er das erste große private Automuseum in USA gründete – die Bill Harrah- Collection. Er war so autoversessen, dass er auch in der Wüste gern Ferrari gefahren wäre. Also kaufte er einen Jeep-Geländewagen und ließ aus Ersatzteilen den Bug seines Lieblingsferrari 365 GTB anbauen – genannt Jerrari. Verständlich, dass für die Wüstenhitze lieber der US-V8 mit Klimaanlage, statt des empfindlichen Ferrari 4-Liter, verwendet wurde. In diesem Jahr ist der Jerrari in Deutschland und in Schwetzingen erstmals öffentlich ausgestellt.

 

Wie komme ich rein, wo gibt es Karten, was muss ich als Besucher beachten?

Damit man sich beim Betrachten der 150 Autoraritäten aus der Zeit zwischen 1890 und 1990 nicht ins Gehege kommt, flaniert man richtungsgebunden auf der einen Seite hin, auf der anderen zurück. Und wenn man einen Hut, ein Buch oder ein Eis kaufen möchte, gibt’s Wartezonen wie im Einzelhandel, in denen man in Ruhe warten kann, bis man dran ist.

Tickets zur Classic-Gala Schwetzingen 2020 können nur im Vorverkauf erworben werden.

Keine Tageskasse!

ONLINE seit dem 17.08.2020 über diesen Link www.classic-gala.de/tickets

OFFLINE über die bekannten Reservix Vorverkaufsstellen – u. a. Schwetzinger Zeitung (Mo bis Sa 08:00 – 12:00 Uhr), die Vorverkaufsstelle im Schlossgarten, Besucherzentrum (Fr bis Sa 15:00 bis 19:00 Uhr, So 09:00 bis 12:00 Uhr). Ergänzend auch auch Dienstag bis Samstag von 8 bis 12 Uhr im Schwetzinger Zeitung-Kundenforum.

Meldung/ Foto: Bernd Schweickard